Robert Menasse: Die Hauptstadt (Deutscher Buchpreis 2017)

 

Robert Menasse erhält den Deutschen Buchpreis 2017
»Das Humane ist immer erstrebenswert, niemals zuverlässig gegeben: Dass dies auch auf die Europäische Union zutrifft, das zeigt Robert Menasse mit seinem Roman Die Hauptstadt auf eindringliche Weise. Dramaturgisch gekonnt gräbt er leichthändig in den Tiefenschichten jener Welt, die wir die unsere nennen. Und macht unter anderem unmissverständlich klar: Die Ökonomie allein, sie wird uns keine friedliche Zukunft sichern können. Die, die dieses Friedensprojekt Europa unterhöhlen, sie sitzen unter uns – ›die anderen‹, das sind nicht selten wir selbst.«

Weitere Informationen zum Buch »

Andreas Reckwitz: Die Gesellschaft der Singularitäten

 

Andreas Reckwitz erhält den Bayerischen Buchpreis 2017

Reckwitz untersucht in Die Gesellschaft der Singularitäten den Prozess der Singularisierung, wie er sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Ökonomie, Arbeitswelt, digitaler Technologie, Lebensstilen und Politik abspielt.

»Andreas Reckwitz liefert uns einen wertvollen, originellen Schlüssel für das Verständnis unserer spätmodernen Existenz. Seit langem war Soziologie nicht mehr so aufregend.«

Weitere Informationen zum Buch »

Krimis & Thriller
 
Insel-Bücherei
 
Geschenktipps

Nicolas Petrie: TIG3RJ. M. Ilves: BordertownAndreas Pflüger: Niemals

 
 

Die schönsten Mondgedichte Doron Rabinovici: Gullivers Reisen Beatrix Potter: Die gestiefelte Kitty

 
 
Notizbuch Korrektur Walter Mayer: BrotHermann Hesse Kalender für das Jahr 2018
 
Deutsche Krimi-Erstausgaben und hervorragend übersetzte Originalausgaben – Nervenkitzel, Spannung, Gänsehaut. Lesen Sie Monat für Monat einen neuen Kriminalroman.   In der Insel-Bücherei erscheinen bekannte und unbekanntere Werke namhafter Autoren der Weltliteratur, hochwertig ausgestattet, mit farbigem Überzugspapier.   Schenken macht glücklich - beschenkt werden ebenso. Lassen Sie sich inspirieren und machen Sie Ihren Liebsten eine Freude - oder auch sich selbst!
Zu Krimis & Thriller »   Zur Insel-Bücherei »   Zu den Geschenkbüchern »

 

Veranstaltungen

Kruso

Im Rahmen einer Lesereihe zum Thema »Diktatur«
Lutz Seiler liest aus seinem Roman Kruso
Moderation: Prof. Dr. Oliver Lubrich (Universität Bern)

Hauptgebäude der Universität Bern

Hochschulstraße 4
3012 Bern
Martina Löw, Judith Schalansky u.a.

»Der Bibliothekslesesaal als Coworking Space – ein Podiumsgespräch zum kreativen Schreiben in Gemeinschaft«
Gespräch mit Martina Löw, Judith Schalansky, Lea Schneider, Stephan Porombka, Ansgar Oberholz und Anke te Heesen
Moderation: Barbara Schneider-Kempf

Staatsbibliothek zu Berlin
Otto-Braun-Saal

Potsdamer Straße 33
10785 Berlin
Im Frühling sterben

Lesung im Rahmen des Kleist-Preises

Kleist-Museum Frankfurt (Oder)

Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)
Jenseits des Selbst

Wolf Singer & Matthieu Ricard: Jenseits des Selbst. Dialoge zwischen einem Hirnforscher und einem buddhistischen Mönch.
Gert Scobel im Gespräch mit Wolf Singer

Stadtbibliothek Köln

Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln
Die Hauptstadt

Der Preisträger des Deutschen Buchpreises 2017 Robert Menasse liest aus seinem Roman Die Hauptstadt
Moderation: Torsten Casimir

Deutsche Bank Frankfurt

Taunusanlage 12
60325 Frankfurt am Main
Ermordung des Glücks

Tübinger Poetik-Dozentur

HS 25 Kupferbau

Hölderlinstraße 5
72074 Tübingen
Die Hauptstadt

Robert Menasse liest aus seinem neuen Roman Die Hauptstadt
Moderation: Knut Cordsen
 

Gasteig
Carl-Orff-Saal

Rosenheimer Str. 5
81667 München
Tagesanbruch

Im Rahmen von »Eine Stadt liest ein Buch«
Hans-Ulrich Treichel liest aus Tagesanbruch

Stadtbücherei Königsbrunn

Schwabenstraße 43
86343 Königsbrunn
Ermordung des Glücks

Im Rahmen des »Krimifestivals Bad Wildungen«
Friedrich Ani liest aus seinem aktuellem Roman Ermordung des Glücks
Moderation: Bernhard Weller

Theater Am Bunker

Herzog-Georg-Weg 10
34537 Bad Wildungen
Das Ende

Attila Bartis liest aus Das Ende 
Moderation und Lesung des deutschen Textes: Petra Nagenkögel
Übersetzung: György Buda
 

 

Literarturhaus Salzburg 
 

Strubergasse 23
5020 Salzburg
Die Geschichte der getrennten Wege

Die Schauspielerin Hildegard Maier leiht Elena Ferrante ihre Stimme und liest aus dem dritten Band der Neapolitanischen Saga
Musik: Rio Di Masi

Stauffenberg-Schloss

72459 Albstadt
Außer sich

Im Rahmen des „16. Straelener Atriumsgesprächs" liest Sasha Marianna Salzmann aus Außer sich

Europäischen Übersetzer-Kollegium

Kuhstraße 15
47638 Straelen
Juri Andruchowytsch

»Ein Land wollte seinen Weg finden...«
Autorenabend mit Juri Andruchowytsch
Moderation: Hans Thill

Interkulturelles Zentrum
Kleiner Saal

Bergheimer Str. 147
69115 Heidelberg
Das Prinzip Leben

»Was gilt?«
Symposium zu Ehren von Hans Jonas

Weitere Informationen und das vollständige Programm finden Sie online

Katholische Akademie

Hannoversche Straße 5
10115 Berlin

Nachrichten

 

Die Angst vor den anderen

Europa sieht sich aktuell mit einer neuen Fluchtwelle historischen Ausmaßes konfrontiert, die zum einen die öffentlichen Institutionen in Schwierigkeiten bringt und die generelle Migrationspolitik infrage stellt, zum anderen aber auch zu emotionalen zivilgesellschaftlichen Auseinandersetzungen und rassistischen Ausschreitungen führt. Wir möchten Sie aus diesem Anlass auf einige Titel mit Hintergrundinformationen hinweisen.

Zum Topthema»