Anna Kim

Anna Kim
© Werner Geiger

Anna Kim wurde 1977 in Südkorea geboren. 1979 zog die Familie nach Deutschland und schließlich weiter nach Wien, wo die Autorin seit 1984 lebt. 2012 erschien ihr Roman Anatomie einer Nacht im Suhrkamp Verlag. Für ihr Werk erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, zuletzt den Literaturpreis der Europäischen Union 2012.

Preise

Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft (Shortlist) 2017

16.03.2017

Anna Kim ist mit ihrem Werk für die Shortlist des Literaturpreises des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2017 nominiert. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird seit 1953 jährlich an Nachwuchsautoren vergeben. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. ist mit etwa 450 Mitgliedern aus der Wirtschaft die einzige überregionale Institution für unternehmerische Kulturförderung in Deutschland.

EU-Literaturpreis 2012

09.10.2012

Anna Kim erhält den EU-Literaturpreis, der von der Europäischen Kommission, dem Europäischen Buchhändlerverband, dem Europäischen Schriftstellerverband und dem Europäische Verlegerverband vergeben wird. Die aus Südkorea stammende Autorin ist die diesjährige österreichische Gewinnerin des EU-Literaturpreises. Der Preis wird an besonders erfolgreiche Nachwuchsautoren in Europa vergeben, und ist mit 5.000 Euro dotiert. Die insgesamt zwölf Preisträger erhalten den Vorrang für die Finanzierung aus dem EU-Kulturprogramm für die Übersetzung ihrer Werke in andere Sprachen. Der Preis soll den Gewinnern zu mehr Bekanntheit und Ansehen vor allem auch außerhalb ihrer Herkunftsländer verhelfen.