Gertrud Leutenegger

Gertrud Leutenegger
© Isolde Ohlbaum

Gertrud Leutenegger, geboren 1948 in Schwyz, veröffentlicht seit 1975 Romane, Erzählungen, Gedichte und Theaterstücke; ein Werk, für das sie vielfach ausgezeichnet wurde. Sie lebte viele Jahre in der italienischen Schweiz, heute wohnt sie in Zürich.

Preise

Roswitha-Preis 2014

17.10.2014

Gertrud Leutenegger erhält für ihr Gesamtwerk den Roswitha-Preis 2014 der Stadt Bad Gandersheim. Der Preis ist mit 5.500 Euro dotiert und gilt als ältester deutscher Frauen-Literaturpreis.

Schweizer Buchpreis (Shortlist) 2014

24.09.2014

Gertrud Leutenegger steht mit ihrem Roman Panischer Frühling auf der Shortlist des Schweizer Buchpreises 2014. Der mit 30.000 Franken dotierte Schweizer Buchpreis prämiert seit 2008 jährlich das beste erzählerische oder essayistische Werk einer Schweizer Autorin oder eines Schweizer Autors.

Deutscher Buchpreis (Shortlist) 2014

10.09.2014

Gertrud Leutenegger steht mit ihrem Roman Panischer Frühling auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2014.

Anerkennungsbeitrag Literatur des Kantons Zürich 2014

25.06.2014

Gertrud Leutenegger wird für ihren Roman Panischer Frühling von der Fachstelle Kultur des Kantons Zürich mit einem Anerkennungsbeitrag in Höhe von 10.000 Schweizer Franken ausgezeichnet.

Schillerpreis 2009

19.05.2009

Gertrud Leutenegger erhält den mit 10.000 Euro dotierten Schillerpreis der Zürcher Kantonalbank für ihren Roman Matutin.