Jorge Ibargüengoitia

Der mexikanische Schriftsteller, Gesellschaftskritiker und Journalist Jorge Ibargüengoitia wurde 1928 in Guanajuato, Mexiko, geboren und starb 1983 in Madrid bei einem Flugzeugabsturz. Neben seinen zahlreichen Theaterstücken und Zeitungsartikeln sind vor allem seine Romane bekannt und vielfach übersetzt. Seine Werke zeichnen sich durch seinen feinen Sinn für Sarkasmus und Humor aus, mit dem er das Lesepublikum für sich gewann.
 
Sein Roman Augustblitze erhielt 1964 den Premio Literario Casa de las Américas.

Zuletzt erschienen

Kommentieren

Weitere Informationen

Druckversion (PDF)