Marie von Ebner-Eschenbach

wurde als Freiin Dubský am 13. September 1830 in Mähren geboren. Sie wuchs auf dem elterlichen Gut Schloss Zdislawitz bei Kremsier und in Wien auf. 1848 heiratete sie ihren Vetter Moritz Freiherr von Ebner-Eschenbach; das Paar lebte von 1856 an in Wien. Mit den Dorf- und Schlossgeschichten gelang ihr 1883 der Durchbruch als Schriftstellerin, u. a. mit der Novelle Krambambuli. Marie von Ebner-Eschenbach starb am 12. März 1916 in Wien.

Zuletzt erschienen

Kommentieren

Weitere Informationen

Druckversion (PDF)