Perihan Magden
Ali und Ramazan - Roman

Aus dem Türkischen von Johannes Neuner
Leseprobe » Bestellen »


D: 13,95 €
A: 14,40 €
CH: 20,50 sFr

Erschienen: 14.11.2011
suhrkamp taschenbuch 4286, Klappenbroschur, 191 Seiten
ISBN: 978-3-518-46286-7
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Ali und Ramazan wachsen zusammen in einem Waisenhaus in Istanbul auf. Aus der spontanen Zuneigung entwickelt sich eine Liebe ebenso zärtlich wie grausam. Als sie mit 18 Jahren in eine ungewisse Zukunft entlassen werden, gibt ihnen nur diese Liebe Kraft. Doch der Traum vom Glück zu zweit währt nicht lang. Ramazan, der für beider Unterhalt sorgt, gleitet ab in die Welt der Stricher, während Ali seine Eifersucht mit Drogen und dem Schnüffeln von Lösungsmitteln betäubt. Eine Katastrophe bahnt sich an …

Der neue Roman der türkischen Bestseller-Autorin: eine dramatische schwule Liebesgeschichte aus dem modernen Istanbul, beruhend auf einer wahren Begebenheit. Erschütternd, ergreifend und packend.

Kommentare

»Ali und Ramazan« ist ein Buch über Segen und Fluch der Schönheit, über sexuellen Missbrauch und die verheerenden Folgen, über Menschen, die von vorneherein keine Chance haben im Leben, so dass es auch ein tieftrauriges Buch ist. Aber es ist auch und vor allem ein Buch über die Liebe, und wenn es auch kein Happy End gibt, gelingt es der Autorin doch, zwischen den Zeilen unsere tiefste Sehnsucht nach Angenommensein, nach Geborgenheit, nach einer besseren Welt aufleuchten zu lassen. Das macht diesen Roman zu großer Literatur und ist dabei atemberaubend spannend. Man möchte das Buch, wenn man einmal begonnen hat zu lesen, nicht mehr aus der Hand legen und ist danach noch von dieser glänzend geschriebenen Geschichte gefangen.
Horst B. Lohmann, 03.12.2012

Kommentieren