Erving Goffman
Asyle - Über die soziale Situation psychiatrischer Patienten und anderer Insassen

Aus dem Amerikanischen von Nils Lindquist
Bestellen »


D: 15,00 €
A: 15,50 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 12.11.1973
edition suhrkamp 678, Broschur, 367 Seiten
ISBN: 978-3-518-10678-5

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Was in der Irrenanstalt von Görz oder in den Patientenkollektiven versucht wird, ist die Umkehrung jener »moralischen Karriere« des Patienten, die er beschrieben hat. Totale Institutionen sind geschlossene Welten wie Gefängnisse, Kasernen, Internate, Klöster, Altenheime Irrenhäuser. Goffman untersucht das Leben in diesen Institutionen, besonders in den Irrenhäusern und Sanatorien; er zeigt auf, was sie aus den Insassen machen und was diese daraus machen können. Die zentrale These ist, daß der wichtigste Faktor, der einen Patienten prägt, nicht seine Krankheit ist, sondern die Institution, der er ausgeliefert ist; seine Reaktionen und Anpassungsleistungen gleichen denen der Insassen anderer totaler Institutionen, mit deren Hilfe die Gesellschaft sich funktionsfähig erhält.

Kommentare

Es ist erschreckend, wie aktuell das Buch noch immer ist ... Das Buch - heute gelesen - sollte uns allen als Erinnerung dienen, wie wichtig emanzipatorische Projekte in der Gesellschaft sind.
Reiner Girstl, 25.02.2013

Kommentieren