Sophie Tieck, Henrik Schrat
Belinde - Märchen

Mit einem Nachwort von Renate Siebenhaar und zahlreichen Abbildungen
Leseprobe » Bestellen »


D: 14,95 €
A: 15,40 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 17.09.2012
Insel Bücherei 1371, Gebunden, 96 Seiten
ISBN: 978-3-458-19371-5

Inhalt

»Und beide näherten sich von verschiedenen Seiten dem Bache, und setzten sich an seine Ufer nieder, jeder blickte gedankenvoll vor sich hin, und sahe nicht den andern.«

Dunkel funkelnde Edelsteine hat uns Sophie Tieck, die Schwester des berühmteren Bruders, des Romantikers Friedrich Tieck, mit ihren unter- und abgründigen Märchen geschenkt, ihrer Zeit in manchem voraus: Es sind Texte voll subversiver Energie, in denen das Drama der weiblichen Identität inszeniert und ironisch souverän mit den klassisch-romantischen Topoi gespielt wird.
Henrik Schrat hat diesen Märchen einen eigenen Imaginationsraum erschlossen. Mit Tuschzeichnungen, die dem Eindruck von Schattenrissen entsprechen, hat er die ebenso bizarren wie modern-seriellen Gestalten, Motive und Handlungen der Sophie Tieck zu einem modernen Buchkunstwerk verknüpft, sie interpretiert und weitergesponnen.

Bildergalerien

Kommentieren