Hg.: Hans-Joachim Giegel, Uwe Schimank
Beobachter der Moderne - Beiträge zu Niklas Luhmanns »Die Gesellschaft der Gesellschaft«

Herausgegeben von Uwe Schimank und Hans-Joachim Giegel
Bestellen »


D: 13,00 €
A: 13,40 €
CH: 19,50 sFr

Erschienen: 27.01.2003
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1612, Taschenbuch, 344 Seiten
ISBN: 978-3-518-29212-9

Inhalt

1997 erschien Die Gesellschaft der Gesellschaft, das gesellschaftstheoretische Hauptwerk von Niklas Luhmann. Die darin entfaltete systemtheoretische Perspektive mit ihrer Grundformel, daß Gesellschaft nicht ohne Kommunikation zu denken ist und Kommunikation nicht ohne Gesellschaft, hat seither nicht nur der Soziologie entscheidende Impulse gegeben. Die unterschiedlichen Aspekte von Kommunikation, Evolution, Differenzierung und Beobachtung, die Luhmann seiner Untersuchung abgewinnt, sowie seine Idee der Weltgesellschaft sind Gegenstand dieses Materialienbandes. Die Autoren bringen Luhmanns Gesellschaftstheorie kritisch mit anderen soziologischen Sichtweisen ins Gespräch und sind damit Zeugnis für die Aktualität und Kraft dieses Klassikers der modernen Soziologie.

Kommentieren