Arturo Pérez-Reverte
Der Preis, den man zahlt - Roman

Aus dem Spanischen von Petra Zickmann
Leseprobe » Bestellen »


D: 22,00 €
A: 22,70 €
CH: 31,50 sFr

Gepl. Erscheinen: 11.09.2017
Gebunden, 295 Seiten
ISBN: 978-3-458-17719-7
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Werden Loyalität und Liebe das letzte Wort haben? Oder Verrat und Gewalt? Der virtuose Geschichtenerzähler Arturo Pérez-Reverte hat einen packenden Spionageroman geschrieben und entführt uns in eine zwielichtige Welt, in der jeder seinen Preis zu zahlen hat…

Der Spion Lorenzo Falcó ist charismatisch, mit allen Wässerchen gewaschen und steht vor der waghalsigsten Mission seines Lebens. Es ist das turbulente Jahr 1936, und er hat den Auftrag erhalten, im südspanischen Alicante einen hochrangigen politischen Gefangenen zu befreien und vor dem sicheren Tod zu retten, eine kriegsentscheidende Aktion. Falcó hat drei Mitstreiter, darunter die undurchsichtige Eva Rengel. Man ist sich nie zuvor begegnet, muss sich aber absolut aufeinander verlassen können. Und während sie sich immer weiter in eine scheinbar bodenlose Situation aus Grausamkeit und Täuschung verstricken, kommen Falcó und Eva sich nahe. Gefährlich nahe, denn schon sehr bald wird deutlich, dass alle Beteiligten ein Doppelspiel betreiben.

Im Original erschienen unter dem Titel Falcó (Alfaguara).

Aus dem Buch

»Sollten sie doch töten oder sterben, sie mochten schon wissen, warum und wofür. Falcós Krieg war jedenfalls ein anderer, und die Seiten waren klar definiert: hier er selbst, dort die anderen.«

Kommentieren