Honoré de Balzac
Die Menschliche Komödie. Die großen Romane und Erzählungen

Anzeigen:
 

Die menschliche Komödie. Die großen Romane und Erzählungen - Gobseck. Das Haus zur »Ballspielenden Katze«

Aus dem Französischen von Johannes Schlaf
Bestellen »


D: 10,00 € *
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 30.09.1996
insel taschenbuch 1913, Taschenbuch, 165 Seiten
ISBN: 978-3-458-33613-6

Inhalt

Zu den ersten Werken, die Honoré de Balzac für seine Menschliche Komödie schrieb, gehört die Erzählung vom dämonischen Wucherer Gobseck. Dieser alte gerissene Finanzhai, der sich seiner Geldmacht als der Allbeherrscherin seiner Zeit und Gesellschaft bewußt ist, kennt die Geldbeutel und damit die Lebens- und Herzensgeheimnisse besonders der mondänen Gesellschaft, jede verschuldete oder unverschuldete Not. Unzugänglich jeder Täuschung, hört er aus den verlogenen Geständnissen und ehrlichen Klagen seiner Klienten und Opfer stets die Wahrheit heraus und bereichert neben seinem Schatz an Geld seine den meisten Beichtvätern oder Polizisten überlegene Menschenkenntnis.

Kommentieren

 
 
Ursule Mirouet. Roman Ein Junggesellenheim. Roman Die alte Jungfer. Roman Pierrette. Roman Verlorene Illusionen. Roman Geschichte der Dreizehn. Ferragus, das Haupt der Verschworenen. Die Duchesse de Langeais. Das Mädchen mit den Goldaugen Gobseck. Das Haus zur »Ballspielenden Katze« Der Landarzt. Roman Die Chouans – Rebellen des Königs Das verfluchte Kind. Historische Erzählungen Eine dunkle Affaire. Erzählungen aus der napoleonischen Sphäre