Louise Miller
Die Zutaten zum Glück - Roman

Aus dem amerikanischen Englisch von Katja Bendels
Leseprobe » Bestellen »


D: 14,95 €
A: 15,40 €
CH: 21,90 sFr

NEU
Erschienen: 10.04.2017
insel taschenbuch 4564, Klappenbroschur, 408 Seiten
ISBN: 978-3-458-36264-7
Auch als eBook erhältlich

Lesegenuss mit Gute-Laune-Garantie


Wer rechnet schon damit, dass aus einem Flammeninferno das große Glück erwächst? Am wenigsten die Patissière Olivia, als sie mit ihrem flambierten Dessert einen Bostoner Luxusclub in Brand setzt. Dass genau das ihr ein neues Leben  und eine Liebe auf Umwegen beschert, noch dazu in Vermont, kommt für sie genauso unverhofft wie für all diejenigen, denen sie dort in die Quere stolpert …

Nachdem sich Olivias Karriereaussichten in Rauch aufgelöst haben, flüchtet sie sich kurzerhand zu ihrer besten Freundin ins ländliche Vermont. Wo sie nicht nur Unterschlupf und eine Anstellung wider Willen in einem kleinen Landgasthof findet, sondern auch ein neues Zuhause, nach dem sie bislang gar nicht gesucht hatte. Doch bevor Olivia selbst erkennt, wohin ihr Herz gehört, muss sie sich mit der kauzigen Lokalbevölkerung anfreunden – und das Geheimnis um den besten Apple Pie lüften. Und nicht zuletzt die Gunst einer eigensinnigen alten Dame erobern, unter deren rauer Schale mehr verborgen liegt, als Olivia ahnen kann …

Im Original erschienen unter dem Titel The City Baker's Guide to Country Living (Pamela Dorman Books).

Pressestimmen

»Ein Roman, der wie eine riesige Portion Seelenfutter wirkt. Lassen Sie sich verwöhnen!«

Real Simple

Videobeiträge

Kommentare

»INHALT:
Die begabte und renommierte Patissière Olivia setzt aus Versehen mit ihrem flambierten 20 Kilo schweren Baked Alaska einen Nobelclub in Boston in Brand. Zum Glück wird kein Mensch verletzt, nur Olivias Ehre und Arbeitsmoral sind am Boden zerstört. Olivia ist ein echtes Stadtgirl, lebt normalerweise crazy angezogen und jeden Tag mit anders gefärbten Haaren in ihrer geliebten Welt der Torten, Desserts und in der Atmosphäre einer quirligen Grossstadt.
Sie wurde allein von ihrem Vater aufgezogen, der viel zu früh verstorben ist, ihr das Banjospielen beigebracht hat und, der ihr die Liebe zur Countrymusik mitgegeben hat. Eine fürsorgende Mutter hat sie nie erlebt. Eine ältere Frau und Nachbarin hat in ihr die Freude am Backen und Gestalten von Desserts und Torten geweckt.
Deprimiert wegen der Blamage im Emerson Club nimmt Olivia ein neues Jobangebot, vermittelt von ihrer besten Freundin Hannah, in ländlicher und abgeschiedener Umgebung der Kleinstadt Guthrie (Vermont) an. Sie arbeitet nun im Sugar Maple Inn und wohnt mit ihrem treuen Hundegefährten Salty im dazugehörigen Zuckerhaus, einer kleinen gemütlichen Hütte im nahen Wald.

MEINE MEINUNG: Zu diesem Buch kann ich sofort sagen. ›Es verkörpert und erzählt von einem typisch bodenständigen Amerika der Provinz, einer einfachen Kleinstadt und deren sympathischer Landbevölkerung.‹
Die Autorin Louise Miller hat wohl sehr viel Autobiografisches in ihrem ersten Buch verarbeitet, da sie selber als Patissière in Boston arbeitet. Die Protagonistin Olivia, von ihren Freunden liebevoll Livvy genannt, kam total sympathisch bei mir an. Ich habe mit ihr im Kopf ihre Empfindungen, Ängste, Nöte, Freuden geteilt, gebacken, Rezepte studiert, war immer im Zwiespalt mit mir ›Lese ich nun weiter oder backe ich nun selber etwas Reales nach in meiner Küche?‹ Atmosphärisch ganz dicht hat sie mich in ihr Leben mitgenommen, zu den netten Küchen-Kollegen Alfred und Sarah, natürlich auch zu neuen Bekannten und Freunden, wie der Familie McCracken und einer Country Musikband. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz in diesem Roman, so viel möchte ich noch verraten. Livvy verspürt das erstemal in ihrem Leben Geborgenheit und Zufriedenheit in dieser ruhigen und friedlichen Umgebung, weitab von der Hektik einer Grossstadt.
Dieses schöne Unterhaltungs-Buch war eine bereichernde Lektüre, süss und manchmal auch herb wie ein gelungener Apple Pie. Ich habe es genossen und anschliessend einen Cheese Cake gebacken ... «
Angela Busch, 13.04.2017

Kommentieren