Jochen Hörisch
Ende der Vorstellung - Die Poesie der Medien

Bestellen »


D: 16,00 € *
A: 16,50 €
CH: 23,50 sFr

Erschienen: 25.10.1999
edition suhrkamp 2115, Taschenbuch, 292 Seiten
ISBN: 978-3-518-12115-3

Inhalt

In Ende der Vorstellung - Die Poesie der Medien zeigt er, daß in unserer Informationsgesellschaft die audiovisuellen Medien inzwischen das Geld und das Abendmahl als ontosemiologische (also Sein und Sinn aufeinander beziehende und soziale Synthesis herstellende) Leitmedien abgelöst haben. Wie einst die Münze die Hostie überformt und weitgehend marginalisiert hat, verdrängt heute die CD-ROM, als Inbegriff des Trägers von Daten, die Münze. Dem vorliegenden Buch ist ein umfassendes Personen- und Sachregister für alle drei Bände über die ontosemiologischen Leitmedien beigefügt.

Kommentieren