Gesammelte Schriften in 19 Bänden - Band 13: Symboltheorie

Aus dem Englischen von Reiner Ansén. Bearbeitet von Helmut Kuzmics
Bestellen »


D: 28,80 €
A: 29,70 €
CH: 39,50 sFr

Erschienen: 22.10.2001
Leinen, 236 Seiten
ISBN: 978-3-518-58309-8

Inhalt

Die Symboltheorie ist das letzte Werk, das Norbert Elias fertigstellen konnte; es erscheint hier zum ersten Mal auf deutsch. Die Symboltheorie entwirft eine empirische interdisziplinäre Wissenschaft, die Erkenntnisse der Evolutionsbiologie mit solchen der Linguistik und der Soziologie menschlicher Wissensentwicklung verknüpft. Das empirische Studium der gesellschaftlichen Verwendung von Symbolen als Kommunikations- und Orientierungsmittel soll an die Stelle einer unfruchtbaren Spekulation treten, die in Dualismen wie Natur/Kultur, Subjekt/ Objekt oder Idealismus/Materialismus verharrt.

Kommentieren

 
 
Band 1: Frühschriften Band 2: Die höfische Gesellschaft. Untersuchungen zur Soziologie des Königtums und der höfischen Aristokratie 3.2. Zweiter Band: Wandlungen der Gesellschaft. Entwurf zu einer Theorie der Zivilisation Band 4: Etablierte und Außenseiter Band 5: Was ist Soziologie? Band 6: Über die Einsamkeit der Sterbenden in unseren Tagen/Humana conditio Band 7: Norbert Elias und Eric Dunning, Sport und Spannung im Prozeß der Zivilisation Band 8: Engagement und Distanzierung Band 9: Über die Zeit Band 10: Die Gesellschaft der Individuen Band 11: Studien über die Deutschen Band 12: Mozart. Zur Soziologie eines Genies Band 13: Symboltheorie Band 14: Aufsätze und andere Schriften I Band 15: Aufsätze und andere Schriften II Band 16: Aufsätze und andere Schriften III Band 17: Autobiographisches und Interviews Band 18: Gedichte und Sprüche Band 19: Gesamtregister