Serhij Zhadan
Geschichte der Kultur zu Anfang des Jahrhunderts - Gedichte

Aus dem Ukrainischen von Claudia Dathe. Mit einem Nachwort von Juri Andruchowytsch und Fotografien von Vladyslav Getman
Bestellen »


D: 9,00 €
A: 9,30 €
CH: 13,50 sFr

Erschienen: 30.01.2006
edition suhrkamp 2455, Taschenbuch, 81 Seiten
ISBN: 978-3-518-12455-0

Inhalt

Nur in einer Umgebung, wo anachronistische Industrieanlagen wie Dinosaurier in der Landschaft liegen und als letzte Zeugen des grandiosen Sowjetexperiments vor sich hinrotten, konnte jene postproletarische Melancholie und Punkpoesie entstehen, die Sergiy Zhadan den Ruf des populärsten Lyrikers der Ukraine eingebracht hat.

»Vor zehn Jahren nannte man ihn den ukrainischen Rimbaud, jetzt ist er vor allem Zhadan. Seine Poesie ist so, wie ich mir echte Poesie zu Anfang des Jahrhunderts vorstelle: sicher im Ton, makellos in den Details, durchdringend-visuell, anarchisch und kompromißlos sozial, zugleich absolut poetisch, einzigartig und unerwartet in der Plastizität der Assoziationen. Es ist wirklich genau das alternative Kino und auch die alternative Musik und das alternative Theater, das uns fehlt. Und überhaupt ist es eine Alternative zu allem, was traditionell als ukrainisch gilt.« Juri Andruchowytsch

Im Original erschienen unter dem Titel Istorija kul'tury pocatku stolittja (Krytyka, Kiew).

Veranstaltungen

Kommentieren