Bjørn Gabrielsen
Ich bin dann mal im Keller - Vom letzten Refugium des Mannes

Aus dem Norwegischen von Ulrich Sonnenberg. Mit zahlreichen Abbildungen
Leseprobe » Bestellen »


D: 18,00 €
A: 18,50 €
CH: 25,90 sFr

Erschienen: 12.09.2016
Gebunden, 176 Seiten
ISBN: 978-3-458-17690-9
Auch als eBook erhältlich

Hier bin ich Mann, hier darf ich sein

 

Inhalt Inhaltsverzeichnis

»Es gibt ihn noch, diesen Raum. Einen Raum, den man nicht in den passenden Farben gestrichen hat.« Kurz gesagt, den Raum, in dem der Mann der weiblichen Ästhetik der Wohnräume entkommt, den Raum, in dem er (fast) alles selbst bestimmen kann. Es ist der Keller. Das letzte Refugium des Mannes. »Keller« kann vieles sein: eine Hütte, ein Verschlag, ein Bootshaus, ein Schuppen, ein Trockenboden, eine Garage, eine im Flur stehende Kommode, ein paar Quadratmeter im Untergeschoss. Raum ist in der kleinsten Hütte – und wie Männer diesen Raum bewohnen und bespielen, davon erzählt Björn Gabrielsens intelligentes und kurzweiliges Buch vom Basteln, Horten und anderen Glücksmomenten.

Im Original erschienen unter dem Titel Jeg skal bare ut i boden en tur (Kagge Forlag AS).

Pressestimmen

»Sämtliche Kellerarten von der Werkstatt bis zum Wachskeller ... stellt Gabrielsen in kurzen, äußerst amüsant verfassten Kapitel vor. Ein Buch, das einfach Spaß macht.«

hessenschau.de

»Gabrielsen huldigt ... dem letzten Refugium des Mannes. Egal, ob Werkstatt, Fahrradschuppen, Verschlag oder Garage: Seine Liebeserklärung bündelt praktische Tipps mit der Kulturgeschichte eines Raumes, über den sich Frauen oft nur wundern können.«

stern

»Anekdoten und Gestaltungstipps mit skandinavischem Witz.«

Family Home

Kommentieren