Hans Magnus Enzensberger
Ich bin keiner von uns - Filme, Porträts, Interviews

Zwei DVDs mit Materialien und Interviews und einem Booklet mit Texten von Hans Magnus Enzensberger. 377 Minuten. Farbe und Schwarzweiß Deutsche Originalfassung
Leseprobe » Bestellen »


D: 29,90 € *
A: 30,80 €
CH: 42,50 sFr

Erschienen: 26.10.2009
fes 11, DVD, 46 Seiten
ISBN: 978-3-518-13511-2

Inhalt

Kaum ein bundesdeutscher Intellektueller hat sich so intensiv mit der Bewußtseinsindustrie und dem Fernsehen auseinandergesetzt wie Hans Magnus Enzensberger. Das begann schon 1956 mit dem Aufsatz »Literatur und Linse und Beweis dessen, daß ihre glückhafte Kopulation derzeit unmöglich«. Ähnlich wie Brecht unterschied er zwischen dem, was die Medien in einer gegebenen Gesellschaftsordnung können und dem, was sie prinzipiell könnten, auch Enzensberger war uns ist sensibel für die spezifischen Potentiale der Apparate. In den siebziger Jahren drehte er zum Beispiel – parallel zum Erscheinen seines Romans Der kurze Sommer der Anarchie – die Dokumentation Durruti – Biographie einer Legende. Es gebe schließlich »ganz wichtige Momente im Film, die das Buch auf gar keine Weise herbeischaffen kann«.

Diese DVD-Box versammelt erstmals die wichtigsten filmischen Zeugnisse von, mit und über Enzensberger. Neben dem Durruti-Film sind Dagmar Knöpfels preisgekrönte Adaption Requiem für eine romantische Frau sowie Ralf Zöllers Porträt Ich bin keiner von uns zu sehen.

Videobeiträge

Kommentieren