Antonia Baum
Ich wuchs auf einem Schrottplatz auf, wo ich lernte, mich von Radkappen und Stoßstangen zu ernähren - Roman

Leseprobe » Bestellen »


D: 12,00 €
A: 12,40 €
CH: 17,90 sFr

NEU
Erschienen: 13.06.2017
suhrkamp taschenbuch 4772, Broschur, 398 Seiten
ISBN: 978-3-518-46772-5

Eine große, verquere Familiengeschichte


Johnny, Clint und Romy wachsen bei ihrem Vater auf, der sich weder für bürgerliche Konventionen noch Gesetze interessiert. Theodor war in keinerlei Hinsicht das, was man einen guten Vater nennt, und dennoch hat er seine Kinder auf seine Art sehr geliebt.

Als die Zwillinge Romy und Clint ihren 25. Geburtstag feiern und der Vater nicht auftaucht, bekommen es die drei Geschwister mit der Angst zu tun. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach ihrem Vater, den sie ebenso verehren wie verfluchen. In einer Nacht voller Erinnerungen, Drogen, Alkohol und Warten erleben sich die drei Geschwister einmal mehr als Schicksalsgemeinschaft und setzen dabei auch ihr Leben aufs Spiel.

Im Original erschienen unter dem Titel Ich wuchs auf einem Schrottplatz auf, wo ich lernte, mich von Radkappen und Stoßstangen zu ernähren (Hoffmann und Campe).

Antonia Baum liest »Zehn Seiten« aus ihrem Roman.

Pressestimmen

»Poetisch, dicht, reflektiert – gut, witzig, ergreifend, ein Pageturner.«

Moritz Baßler, DIE ZEIT

»Mal im ruppigen Sound der Straße, mal mit zarter poetischer Leuchtkraft erzählt Antonia Baum von einer Familie, die gegen alle Konventionen verstößt, aber immer zusammenhält.«

WDR

Kommentieren