Arturo Pérez-Reverte
Königin des Südens - Thriller

Aus dem Spanischen von Angelica Ammar
Leseprobe » Bestellen »


D: 9,99 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 08.02.2016
suhrkamp taschenbuch 4658, Taschenbuch, 545 Seiten
ISBN: 978-3-518-46658-2
Auch als eBook erhältlich

Pérez-Revertes Welterfolg über den mexikanischen Drogenkrieg

Als das Telefon klingelt, ist ihr klar, dass man sie töten will. Bis zu dem Moment lebte Teresa Mendoza das leichte Leben in der Sonne von Culiacán, immer an der Seite ihres Freundes, der fürs Juárez-Kartell Koks über die Grenze fliegt. Doch der ist jetzt tot, und Teresa muss mit dem, was sie von ihrem alten Leben in eine Tasche stopfen kann, verschwinden. Sonst liegt sie schon morgen neben anderen Leichen in der mexikanischen Wüste. Eine jahrelange Flucht beginnt, und Teresa verwandelt sich von der unschuldigen Schönheit aus der Provinz in eine Frau, die jeder fürchtet …


Königin des Südens ist ein temporeicher Thriller über den Aufstieg einer kompromisslosen Frau. Auf überwältigende Weise lässt Arturo Pérez-Reverte die dunkle Wirklichkeit Mexikos lebendig werden. Und am Ende steht ein Pageturner über Gewalt, Sehnsucht und Verrat am gefährlichsten Ort der Welt.

Im Original erschienen unter dem Titel La Reina del Sur (Círculo de Lectores, Barcelona).

Pressestimmen

»Es verschlägt einem den Atem.«

ABC

»Le Carré trifft auf Gabriel García Márquez.«

The Wall Street Journal

»Feinfühlig und spannend gelingt es Pérez-Reverte, die Faszination einer Frau einzufangen, die sich in einer gewalttätigen, von Männern beherrschten Welt behauptet, ohne sich selbst dabei zu verlieren.«

Oliver Steinke, Die Rheinpfalz

»Pérez-Reverte effektiv wie nie: Action ohne Pause, faszinierende Charaktere.«

El Cultural
»Absolut mitreißend!«
Publishers Weekly

»Königin des Südens ist ein temporeicher Thriller über den Aufstieg einer kompromisslosen Frau. Auf überwältigende Weise lässt Arturo Pérez-Reverte die dunkle Wirklichkeit Mexikos lebendig werden.«

Buch-Magazin 4/2016

Nachrichten

Kommentare

Das Thema des Romans ist nicht neu, aber in der Art und Weise, wie die Handlung geschrieben ist, individuell. Die Handlung ist fesselnd, prickelnd und spannungsreich. Der Schreibstil ist flüssig, variierend und abwechslungsvoll. Der Spannungsbogen, der von Anfang an aufgebaut wird, besteht bis zum Schluss.
Mia Bruckmann , 02.11.2016

Kommentieren