Alexander Mitscherlich
Kranksein verstehen - Ein Lesebuch

Herausgegeben von Timo Hoyer. Band 9 der Reihe medizinHuman, herausgegeben von Dr. Bernd Hontschik
Leseprobe » Bestellen »


D: 10,00 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 22.02.2010
suhrkamp taschenbuch 4151, Taschenbuch, 300 Seiten
ISBN: 978-3-518-46151-8

Inhalt

Die Medizinverbrechen der Nazis waren nicht das Ergebnis der Verfehlungen Einzelner, sondern der extreme Endpunkt des Glaubens an ärztliche und naturwissenschaftliche Objektivität – mit dieser kontroversen These handelte sich Alexander Mitscherlich nicht nur Widerspruch des medizinischen Mainstreams seiner Zeit ein, sondern legte auch den Grundstein einer verstehenden, menschlichen Medizin, die Krankheit als Ergebnis nicht nur organischer, sondern auch lebensgeschichtlicher und sozialer Ursachen begreift. Denn ein kranker Mensch ist mehr als ein defekter Organismus. Der vorliegende Band versammelt und ordnet seine zentralen Texte zur Menschlichkeit in der Medizin.


–  Die wichtigen Texte Mitscherlichs zur Medizin, schlüssig gegliedert und anschaulich eingeleitet Timo Hoyer
–  Kritik an der Schulmedizin: Krankheit ist keine »Betriebsstörung«, sondern Ergebnis einer komplexen  Wechselwirkung von Körper und Seele
–  Die Bedeutung der Psychoanalyse für eine humane Medizin

Kommentare

»Ein anschauliches Buch, das das medizinische Denken Mitscherlichs vermittelt. Die wichtigste Aussage für jeden, die Psychiatrie und die Psychotherapie bedienen sich nur bei der Psychoanalyse um ihre Systeme aufrecht zu erhalten. Für jeden der an Psychiatrie und Psychotherapie verzweifelt gibt es hier Antworten.«
Reiner Girstl, 02.06.2016

Kommentieren