Leipziger Vorlesungen zur Geschichte der Philosophie 1950–1956

Herausgegeben von Ruth Römer und Burghart Schmidt. Bearbeitet von Eberhard Braun, Beat R. Dietschy, Hanna Gekle und Uwe Opolka. Vier Bände
Bestellen »


D: 45,00 €
A: 46,30 €
CH: 59,90 sFr

Erschienen: 06.07.1985
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 567, Broschur, 1604 Seiten
ISBN: 978-3-518-09677-2

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Philosophen seien, sagte Ernst Bloch in Abwandlung eines Scherzwortes von Thomas Mann, Menschen, denen das Denken schwerer falle als anderen, weil bei ihnen der Stachel des Staunens, des Sich-Verwunderns stärker entwickelt sei. Von 1949 bis zu seiner Zwangsemeritierung 1956 hielt Bloch in Leipzig Vorlesungen zur Geschichte der Philosophie. »Rot ausgeschlagen« habe der Hörsaal gewirkt, räumte selbst einer von denen ein, die ihn in der DDR verdammten.
In vier Bänden vereinigt die vorliegende Ausgabe Blochs Vorlesungen zur Geschichte der Philosophie von der Antike bis ins 19. Jahrhundert. Die Darstellung der Philosophie der Antike und der Neuzeit in den Bänden 1, 3 und 4 folgt dabei im wesentlichen transkribierten Tonbandmitschnitten der Jahre 1952 bis 1956, Band 2 zu Mittelalter und Renaissance dagegen der von Bloch selbst bearbeiteten Ausgabe letzter Hand.

Kommentieren