Ferdinand de Saussure
Linguistik und Semiologie - Notizen aus dem Nachlaß. Texte, Briefe und Dokumente

Gesammelt, eingeleitet und aus dem Französischen von Johannes Fehr
Bestellen »


D: 26,00 €
A: 26,80 €
CH: 36,50 sFr

Erschienen: 28.07.2003
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1650, Taschenbuch, 606 Seiten
ISBN: 978-3-518-29250-1

Inhalt

Ferdinand de Saussures (1857–1913) wissenschaftliche Bedeutung als Begründer der modernen Linguistik und des Strukturalismus geht auf den 1916 posthum erschienenen Cours de linguistique générale zurück. Bislang galt Saussure daher als Theoretiker, der zwar eine Lehre entworfen, aber kein selbst verfaßtes Werk hinterlassen hat. In seinem über 9000 Seiten umfassenden Nachlaß finden sich jedoch Texte zu ganz unterschiedlichen Themen, die hier in einer umfassenden Auswahl zum ersten Mal versammelt werden. Ihr Bogen reicht von den bekannten Saussureschen Dichotomien über bisher völlig unbekannte Aspekte seiner Arbeit bis zu den sprach- und erkenntnistheoretischen Grundproblemen der Linguistik. Damit entsteht ein umfassendes Saussure-Bild, vor dessen Hintergrund nicht zuletzt auch poststrukturalistische und dekonstruktivistische Ansätze deutlichere Konturen gewinnen.

Kommentieren