Dave Zeltserman
28 Minuten - Kriminalroman

Leseprobe » Bestellen »


D: 7,99 €
A: 8,30 €
CH: 11,90 sFr

Erschienen: 21.05.2012
suhrkamp taschenbuch 4346, Taschenbuch, 321 Seiten
ISBN: 978-3-518-46346-8
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Die vier Softwareentwickler Dan, Gordon, Joel und Shrini sehen düsteren Zeiten entgegen. Sie sind Mitte Fünfzig, mit dem neuesten Stand der Technik nur vage vertraut und ihre Stellen wurden vor kurzem „outgesourced“. Sie sind arbeitslos. Dan weiß nicht, wie er seine Familie versorgen soll, Gordon steht vor dem totalen Ruin und Joel und Shrini fehlt das nötige Kapital, um ihrem Leben eine neue Wendung zu geben. Immerhin fühlen die vier sich fit genug, es mit dem Sicherheitssystem einer Bank aufzunehmen. Und sie sind verzweifelt genug, um es auch wirklich zu tun. Sie haben 28 Minuten, um in die Bank zu stürmen, ihr Ding durchzuziehen und wieder zu verschwinden, bevor der Alarm losgeht. Alles ist bis ins letzte Detail durchorganisiert. Doch nichts ist so unberechenbar wie ein perfekter Plan und ein Systemanalytiker mit einer Kanone …

Vier arbeitslose Computerspezialisten planen aus Verzweiflung den perfekten Coup: Sie stürmen bewaffnet eine Bank, leeren zwei Schließfächer und verschwinden unerkannt. Das Ganze soll nicht länger dauern als 28 Minuten. Soweit der Plan.

Im Original erschienen unter dem Titel Outsourced (Serpent's Tail (2010)).

Kommentare

»Zeltserman treibt die Geschichte in knappen Szenen voran, wechselt dabei immer wieder zwischen den verschiedenen Handlungssträngen und wir können atemlos verfolgen, wie einige gute Männer sich immer mehr in Schuld verstricken. Kein Wunder, dass Hollywood sich direkt die Rechte an dieser Geschichte sicherte. 28 Minuten ist ein spannender Gangsterroman und eine Abrechnung mit dem Kapitalismus, der schonungslos Menschen, die er nicht mehr braucht, aussortiert.«
Axel Bussmer, kriminalakte.wordpress.com, 25.07.2013

Kommentieren