Björg Magnúsdóttir
Nicht ganz mein Typ - Roman

Aus dem Isländischen von Tina Flecken
Leseprobe » Bestellen »


D: 12,99 €
A: 13,40 €
CH: 19,50 sFr

Erschienen: 09.05.2016
insel taschenbuch 4446, Klappenbroschur, 322 Seiten
ISBN: 978-3-458-36146-6
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Sie kennen sich seit der Grundschule und gehen gemeinsam durch dick und dünn. Sie sind Mitte zwanzig und beruflich schon ziemlich erfolgreich, sie sind selbstbewusst und lassen sich nicht in gängige Rollenklischees drängen. Genauso engagiert, wie sie über die neuesten Schuhe von Christian Louboutin diskutieren, sprechen sie über Rassismus, die Tea Party, Diätenwahn, überholte Rollenmuster und ihre tollen Mütter.
Regina hat den angesagtesten Radiomoderator und Blogger Islands abgeschleppt, aber es ist ihre Mitbewohnerin Bryndís, die ihn am nächsten Morgen unter Protest nach Hause fährt. Die gemeinsame Freundin Inga, als Einzige in einer festen Beziehung, überkommt wegen ihrer krass eifersüchtigen Schwiegermutter immer mehr der Drang zum Single-Dasein. Die Kuratorin Tinna ist sich nicht ganz im Klaren, ob ihre neue Bekanntschaft, ein attraktiver Produktdesigner aus Island, nicht vielleicht doch schwul ist.
Aber egal, wie die Geschichten für die vier jungen Frauen ausgehen, es gibt Wichtigeres als der Wunsch nach einem Mann fürs Leben – und das ist ihre Freundschaft.
Im Original erschienen unter dem Titel Ekki þessi týpa (Not this Type) (Forlagid).

Pressestimmen

»Viel Lesespaß!«

Maxi Juni 2016

»Must-Read!«

Joy Juni 2016

»Ziemlich authentisch und sehr, sehr witzig. Wer beim Lesen mal wieder laut loslachen möchte, wird dieses Buch lieben!«

Freundin 12/2016

»Langeweile? Definitiv nicht mit einem Buch von Björg Magnúsdóttir! Kaum Nicht ganz mein Typ aufgeschlagen, kennt das Lesevergnügen keine Grenzen mehr.«

Susann Fleischer, literaturmarkt.info

Kommentare

»Dieses Buch liest man eigentlich nicht gerne in aller Öffentlichkeit. Es sei denn, man hält es aus, alle zwei Minuten gefragt zu werden, was denn so witzig sei.«
Lára Björg Björnsdóttir, 10.12.2015

Kommentieren