Hans Blumenberg
Paradigmen zu einer Metaphorologie

Kommentar von Anselm Haverkamp unter Mitarbeit von Dirk Mende und Mariele Nientied
Leseprobe » Bestellen »


D: 16,00 €
A: 16,50 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 19.08.2013
stb 10, Taschenbuch, 535 Seiten
ISBN: 978-3-518-27010-3

Inhalt

Metaphern haben Geschichte in einem radikaleren Sinn als Begriffe, denn der historische Wandel einer Metapher bringt die Metakinetik geschichtlicher Sinnhorizonte und Sichtweisen selbst zum Vorschein, innerhalb deren Begriffe ihre Modifikationen erfahren. Durch dieses Implikationsverhältnis bestimmt sich das Verhältnis der Metaphorologie zur Begriffsgeschichte als ein solches der Dienstbarkeit: die Metaphorologie sucht an die Substruktur des Denkens heranzukommen, an den Untergrund, die Nährlösung der systematischen Kristallisationen, aber sie will auch faßbar machen, mit welchem »Mut« sich der Geist in seinen Bildern selbst voraus ist und wie sich im Mut zur Vermutung seine Geschichte entwirft.

Kommentieren