Marina Zwetajewa
Phoenix - Versdrama in drei Bildern

Russisch und deutsch. Nachdichtung aus dem Russischen von Ilma Rakusa
Bestellen »


D: 11,95 €
A: 12,30 €
CH: 17,90 sFr

Erschienen: 05.09.2016
Bibliothek Suhrkamp 1057, Taschenbuch, 190 Seiten
ISBN: 978-3-518-24081-6

Inhalt

In den Jahren 1918 und 1919 schrieb Marina Zwetajewa (1892-1941) sechs Versdramen. »Ich begann Stücke zu schreiben; wie eine Notwendigkeit kam es über mich, die Stimme wuchs über die Gedichte hinaus, es waren der Seufzer zuviel in der Brust für die Flöte.« (1919)
Phoenix, auch mit dem Untertitel »Das Ende Casanovas« versehen, entwarf sie vom Juli bis August 1919. Streng hielt sich die Autorin historisch und atmosphärisch an die Aufzeichnungen (1795-1811) des Fürsten de Ligne, verschiebt jedoch den letzten Lebenstag Casanovas (1725-1798) auf den Neujahrsabend des Jahres 1799. Dieser wird durch die beglückende Begegnung des schon lebensfernen Casanova mit der schelmischen Kindfrau Franziska verklärt.  

Kommentieren