Hermann Hesse
Sämtliche Werke in 20 Bänden und einem Registerband (Leinen)

Anzeigen:
 

Sämtliche Werke in 20 Bänden und einem Registerband - Band 11: Autobiographische Schriften I. Wanderung. Kurgast. Die Nürnberger Reise. Tagebücher

Leseprobe » Bestellen »


D: 49,90 €
A: 51,30 €
CH: 66,90 sFr

Erschienen: 17.03.2003
Leinen, 785 Seiten
ISBN: 978-3-518-41111-7

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Den Auftakt der Bände 11 und 12 mit den autobiographischen Berichten machen diejenigen Selbstzeugnisse, die Hesse in Buchform bereits zu seinen Lebzeiten veröffentlicht und damit autorisiert hat. Es sind die Reiseimpressionen seines Buches »Wanderung« (1920), das poetische Protokoll der Übersiedlung von Bern in seine Tessiner Wahlheimat am Südfuß der Alpen. Es folgt der 1923 entstandene Bericht »Kurgast« über die erste seiner seitdem alljährlich wiederholten Kuraufenthalte in Baden bei Zürich. Wie das zwei Jahre später geschriebene Protokoll »Die Nürnberger Reise« sind diese Bücher kritische Auseinandersetzungen nicht allein mit dem Zeitgeist der zwanziger Jahre, sondern vor allem mit der blinden Fortschritts-Euphorie seiner Zeit. Auf diese bereits zu Lebzeiten des Dichters publizierten Selbstzeugnisse folgen die Tagebücher aus seinem Nachlaß, die nicht durchgehend, sondern eher sporadisch zu besonderen Anlässen geführt wurden. Teils sind es als Gedächtnisstütze notierte markante biographische Daten, teils ausführliche Erlebnisberichte von seinen Reisen nach Italien, Indonesien sowie Zielen in Deutschland oder der Schweiz. Andere Tagebücher entstanden in Kriegs- und Krisenzeiten. Hinzu kommen seine Protokolle und Interpretationen von Träumen als Anhaltspunkte für die Psychoanalyse oder jene Tagebücher, die geführt wurden, um Stockungen in seiner literarischen Produktion zu überbrücken. Ob nun sorgfältig ausformuliert oder in stenographischer Kürze, stets haben diese Aufzeichnungen eine Funktion, sei es zur Bewältigung aktueller Probleme, sei es als ...

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Den Auftakt der Bände 11 und 12 mit den autobiographischen Berichten machen diejenigen Selbstzeugnisse, die Hesse in Buchform bereits zu seinen Lebzeiten veröffentlicht und damit autorisiert hat. Es sind die Reiseimpressionen seines Buches »Wanderung« (1920), das poetische Protokoll der Übersiedlung von Bern in seine Tessiner Wahlheimat am Südfuß der Alpen. Es folgt der 1923 entstandene Bericht »Kurgast« über die erste seiner seitdem alljährlich wiederholten Kuraufenthalte in Baden bei Zürich. Wie das zwei Jahre später geschriebene Protokoll »Die Nürnberger Reise« sind diese Bücher kritische Auseinandersetzungen nicht allein mit dem Zeitgeist der zwanziger Jahre, sondern vor allem mit der blinden Fortschritts-Euphorie seiner Zeit. Auf diese bereits zu Lebzeiten des Dichters publizierten Selbstzeugnisse folgen die Tagebücher aus seinem Nachlaß, die nicht durchgehend, sondern eher sporadisch zu besonderen Anlässen geführt wurden. Teils sind es als Gedächtnisstütze notierte markante biographische Daten, teils ausführliche Erlebnisberichte von seinen Reisen nach Italien, Indonesien sowie Zielen in Deutschland oder der Schweiz. Andere Tagebücher entstanden in Kriegs- und Krisenzeiten. Hinzu kommen seine Protokolle und Interpretationen von Träumen als Anhaltspunkte für die Psychoanalyse oder jene Tagebücher, die geführt wurden, um Stockungen in seiner literarischen Produktion zu überbrücken. Ob nun sorgfältig ausformuliert oder in stenographischer Kürze, stets haben diese Aufzeichnungen eine Funktion, sei es zur Bewältigung aktueller Probleme, sei es als Daten- und Stichwortreservoir für künftige Werke.

Kommentieren

 
 
Gesamte Werkausgabe Band 1: Jugendschriften Band 2: Die Romane: Peter Camenzind. Unterm Rad. Gertrud Band 3: Die Romane: Roßhalde. Knulp. Demian. Siddhartha Band 4: Die Romane: Der Steppenwolf. Narziß und Goldmund. Die Morgenlandfahrt Band 5: Die Romane: Das Glasperlenspiel Band 6: Die Erzählungen 1. 1900–1906 Band 7: Die Erzählungen 2. 1907–1910 Band 8: Die Erzählungen 3. 1911–1954 Band 9: Die Märchen. Legenden. Übertragungen. Dramatisches. Idyllen Band 10: Die Gedichte. Bearbeitet von Peter Huber Band 11: Autobiographische Schriften I. Wanderung. Kurgast. Die Nürnberger Reise. Tagebücher Band 12: Autobiographische Schriften II. Selbstzeugnisse. Erinnerungen. Gedenkblätter und Rundbriefe Band 13: Betrachtungen und Berichte I. 1899–1926 Band 14: Betrachtungen und Berichte II. 1927–1961 Band 15: Die politischen Schriften. Eine Dokumentation Band 16: Die Welt im Buch I. Rezensionen und Aufsätze aus den Jahren 1900–1910 Band 17: Die Welt im Buch II. Rezensionen und Aufsätze aus den Jahren 1911–1916 Band 18: Die Welt im Buch III. Rezensionen und Aufsätze aus den Jahren 1917–1925 Band 19: Die Welt im Buch IV. Rezensionen und Aufsätze aus den Jahren 1926–1934 Band 20: Die Welt im Buch V. Rezensionen und Aufsätze aus den Jahren 1935–1962. Nachlese und Titelverzeichnis der Sämtlichen Werke Registerband