Don Winslow
Tage der Toten - Roman

Aus dem Englischen von Chris Hirte
Leseprobe » Bestellen »


D: 14,95 €
A: 15,40 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 20.09.2010
suhrkamp taschenbuch 4200, Klappenbroschur, 689 Seiten
ISBN: 978-3-518-46200-3

Zur Don-Winslow-Sonderseite »

Ausgezeichnet mit dem »Deutschen Krimi Preis« 2011 (International)

Von Buchkultur zum »Besten Krimi der Saison« 2011 gekürt

 

»Das ›Krieg und Frieden‹ unserer Tage. Epochal, grandios, erschütternd.«

Arte/KrimiWelt-Bestenliste

 

Inhalt

Mit großem Tatendrang hat sich der US-Drogenfahnder Art Keller daran gemacht, in die Strukturen der mexikanischen Drogenmafia einzudringen – mit Erfolg. So viel Erfolg, dass die Drogendepots reihenweise auffliegen und die Narcotraficantes die Jagd auf ihn eröffnen. Nachdem sein Mitarbeiter von den Gangstern zu Tode gefoltert wurde, schwört Art Keller Rache und startet einen gnadenlosen, blutigen Feldzug gegen die Drogenbarone. Zu spät bemerkt er, dass er sich damit neue Feinde macht – und die sitzen in Washington.Was als »Iran-Contra-Affäre« in die Geschichte einging, erlebt Keller als gigantisches Drogen-, Geldwäsche- und Waffengeschäft. Vor die Wahl gestellt, seiner Regierung zu dienen oder seinem Gewissen zu folgen, trifft er eine einsame Entscheidung – und stößt dabei auf unverhoffte Verbündete.

 

Zur Don Winslow-Sonderseite »

Im Original erschienen unter dem Titel The Power of the Dog (OT) (Alfred A. Knopf).

Pressestimmen

»Der Meister des coolen, harten Thrillers. ... Winslow ist einfach der Hammer.«

James Ellroy

»Ein Pitbull von einem Buch. Einmal entfesselt, zerschreddert er alles, was sich ihm in den Weg stellt.«

The Washington Post

»Tage der Toten ist ein großer Kriminalroman, einer der besten, die in den letzten Jahren erschienen sind.«

ORF

»Knapp 700 Seiten hält Winslow das Geschehen in Gang, zeichnet differenzierte, im Gedächtnis bleibende Charaktere, wechselt dabei Perspektiven und Zeitabschnitte wie andere bloß fortschreitende Kapitelziffern. Am Ende entlässt er uns, müde vom Kampf, vielleicht nicht ganz siegreich, aber doch hoffnungsvoll. Ein klassisches Drama, völlig neu erzählt. Großartig.«

Manuela Martini, Focus online

»Tage der Toten ist hart, brutal und zutiefst pessimistisch. Und falls ich eine Liste machen müsste: der beste Krimi des Jahres.«

Kolja Mensing, Der Tagesspiegel

»Tage der Toten trifft voll zwischen die Augen. Die beinahe 700 Seiten funktionieren wie das Kokain, der Crack, das Heroin: Süchtigmachend.«

Antje Deistler, WDR

»Schriftstellerkollegen wie James Ellroy und Lee Child liegen diesem Autor zu Füßen. Zu Recht, hat der Amerikaner Don Winslow doch mit seinem fast 700 Seiten dicken Krimi Tage der Toten ein Meisterwerk vorgelegt.«

Stern

»Ein faszinierender Roman, ein blutiges Epos, eine Tragödie voller Politik, Verbrechen und Gewalt.«

Peter Körte, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Videobeiträge

Audiobeiträge

Nachrichten

Kommentare

Selten musste ich meinen Hut ziehen! Vor diesem Krimi ziehe ich ihn!
Christian Oelemann, 14.06.2011

Kommentieren