Richard Calder
Tote Mädchen - Roman

Aus dem Englischen von Hannes Riffel. Mit einem Vorwort von Dietmar Dath
Leseprobe » Bestellen »


D: 11,99 €
A: 12,40 €
CH: 17,90 sFr

Erschienen: 23.01.2012
suhrkamp taschenbuch 4309, Taschenbuch, 242 Seiten
ISBN: 978-3-518-46309-3
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Großbrita­nnien­­ 2071.­­ Ein Virus verwa­­ndelt­­ puber­­tiere­­nde Mädchen­­ in bluth­­ungri­­ge Cyborg­­s, »tote Mädchen­­«. Wer von ihnen­­ gebis­­sen wird, zeugt­­ selbs­­t vampi­­risch­­e Wesen.­­ Die regie­­rende­­ Reinheitspartei­­ ruft zum Massak­­er an den Puppen­­ auf und riege­­lt London­­ herme­­tisch­­ ab. Doch der junge­­ Ivan Zwakh weige­­rt sich, seine­­ Gelieb­­te, die Sexpup­­pe Primav­­era, zu verla­­ssen, auch wenn ihre Liebes­­bewei­­se ihn fast das Leben koste­­n. Den beide­­n gelin­­gt die Flucht­­ nach Bangko­­k, aber ihre Verfol­­ger sind ihnen­­ dicht­­ auf den Fersen­­ … Richar­­d Calder­­ entwi­­rft eine düstere­­ Zukunf­­tswel­­t, in der Gelüste nach Sex, Schmer­­z und Macht die Existe­­nz der Mensch­­heit aufs Spiel setze­­n. Ein tempo­­reich­­ erzählter­­, fesse­­lnder­­ Roman über den Versuc­­h einer­­ unmöglich­­en Liebe im Cyborg­­zeita­­lter.­­

Im Original erschienen unter dem Titel Dead Girls (Harper Collins).

Videobeiträge

Kommentieren