Hg.: Barbara Engelking, Helga Hirsch
Unbequeme Wahrheiten - Polen und sein Verhältnis zu den Juden

Herausgegeben von Barbara Engelking und Helga Hirsch
Leseprobe » Bestellen »


D: 12,00 €
A: 12,40 €
CH: 17,90 sFr

Erschienen: 20.10.2008
edition suhrkamp 2561, Broschur, 309 Seiten
ISBN: 978-3-518-12561-8

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Kein anderes Thema hat das Selbstbild der Polen nach 1989 so erschüttert wie ihr Verhältnis zu den Juden. Sie sahen sich als Helfer und Retter, aus keiner anderen Nation wurden in Yad Vashem so viele Menschen als »Gerechte unter den Völkern« geehrt. Doch spätestens seit der Debatte über das Massaker von Jedwabne steht fest: Auch Polen haben ihre jüdischen Mitbürger erpreßt, denunziert, ermordet. In den letzten 20 Jahren fand zwischen den »Unschuldsbesessenen« und jenen Polen, die sich den Schattenseiten der Vergangenheit stellen wollen, eine intensive Debatte statt, deren wichtigste Beiträge in diesem Band versammelt und kommentiert werden.

Buchtipps

 

Kommentieren