M. Blecher
Vernarbte Herzen - Roman

Aus dem Rumänischen und mit einem Nachwort von Ernest Wichner
Bestellen »


D: 17,95 €
A: 18,50 €
CH: 25,90 sFr

Erschienen: 13.03.2006
Bibliothek Suhrkamp 1399, Gebunden, 221 Seiten
ISBN: 978-3-518-22399-4

Inhalt

Aus der unmittelbaren Unwirklichkeit von M. Blecher (1909–1938) gilt als ein Meilenstein der mitteleuropäischen Moderne. Ernest Wichners Übersetzung – mit Herta Müllers leidenschaftlichem Plädoyer, Blecher zu lesen, als Nachwort – ist als Band 1367 der Bibliothek Suhrkamp erschienen. Nun folgt der 1937, ein Jahr nach der Unmittelbaren Unwirklichkeit, erstmals veröffentlichte autobiographische Roman Vernarbte Herzen. Erzählt wird die Geschichte des 21jährigen Emanuel, eines rumänischen Chemiestudenten in Paris, der an Knochentuberkulose erkrankt und fast ein Jahr in einem französischen Sanatorium am Atlantik verbringt. Er gerät in die Gesellschaft der Kranken, eine faszinierende Welt für sich, aus der sich selbst die Geheilten nur schwer wieder befreien können.

»Das Paradox aller bedeutenden Kunst gilt auch hier, in Blechers wunderbarer Prosa: Das so suggestiv beschriebene Unglück wird zum intellektuellen Glück des Lesers.« Harald Hartung, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Im Original erschienen unter dem Titel Inimi cicatrizate (Edítura 100 + 1 Gramar, Bukarest).

Kommentare

das beste, was ich seit langem gelesen habe
richard hennecke, 18.04.2006

Kommentieren