Charles Larmore
Vernunft und Subjektivität - Frankfurter Vorlesungen

Mit einem Vorwort von Rainer Forst
Leseprobe » Bestellen »


D: 12,00 €
A: 12,40 €
CH: 17,90 sFr

Erschienen: 16.04.2012
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2029, Broschur, 107 Seiten
ISBN: 978-3-518-29629-5
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Was heißt Vernunft? Was ist Subjektivität?  In diesem konzis, aber klar geschriebenen Buch entwickelt Charles Larmore einen neuen Ansatz zu zwei der bekanntesten und doch schwierigsten Grundprobleme der Philosophie.  Beide Themen werden zusammen zum Gegenstand der Untersuchung gemacht, da sich weder Vernunft noch Subjektivität, so die Hauptthese, isoliert voneinander verstehen lassen: Die Vernunft ist das Vermögen, sich nach Gründen zu richten, und ein solches Sich-Richten ist gerade die Art von Selbstbeziehung, die das Wesen der Subjektivität ausmacht.  Diese originelle Auffassung entfaltet der Autor nicht nur systematisch, sondern auch historisch unter Bezugnahme auf die einschlägigen Denker der Vergangenheit, insbesondere Kant und Heidegger, und der Gegenwart.

Kommentieren