Ludwig Wittgenstein
Vorlesungen 1930–1935 - Cambridge 1930–1932

Cambridge 1930–1932. Aus den Aufzeichnungen von John King und Desmond Lee. Herausgegeben von Desmond Lee. Cambridge 1932–1935. Aus den Aufzeichnungen von Alice Ambrose und Margaret Macdonald. Herausgegeben von Alice Ambrose. Aus dem Englischen von Joachim
Bestellen »


D: 15,00 €
A: 15,50 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 29.08.1989
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 865, Taschenbuch, 452 Seiten
ISBN: 978-3-518-28465-0

Inhalt

Die Nachschriften von Wittgensteins Cambridger Vorlesungen aus den Jahren 1930-1935 sind eines der eindringlichsten Zeugnisse der Entwicklung seines Denkens. In diesen Nachschriften erleben wir Wittgenstein als Lehrer und im Gespräch: die erörterten Themen reichen vom Wesen des Satzes, den Farbausdrücken und Problemen des Gesichtsraums bis zu Diskussionen mathematischer Grundlagenfragen und Gedanken über den Zeitbegriff. Manches, was in den Schriften nur angedeutet ist, wird hier erläutert und mit Hilfe von Beispielen vertieft. Stets wechselt der Aspekt der Betrachtung, und nie ist ein Gegenstand des Denkens für Wittgenstein wirklich derselbe; immer entdeckt er eine neue Schwierigkeit, eine neue Facette.

Kommentieren