Mahatma Gandhi
Was ist Hinduismus?

Aus dem Englischen von Ursula Gräfe. Mit einem Nachwort von Martin Kämpchen. Mit einem Glossar
Bestellen »


D: 7,50 €
A: 7,80 €
CH: 11,50 sFr

Erschienen: 26.06.2006
insel taschenbuch 3206, Taschenbuch, 150 Seiten
ISBN: 978-3-458-34906-8

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Mahatma Gandhi führte Indien 1947 in die Unabhängigkeit. Die Quellen für seine Vorstellungen von sozialen, politischen und ökonomischen Veränderungen auf der Grundlage von Wahrheit (satya) und Gewaltlosigkeit (ahimsa) liegen im Hinduismus.

»Ein Mensch muß nicht an Gott glauben, um Hindu zu sein. Hinduismus ist die unermüdliche Suche nach Wahrheit, und selbst wenn er heute dem Untergang geweiht scheint, so wird er sich doch eines Tages über die ganze Welt verbreiten. Hinduismus ist die toleranteste aller Religionen. Frei von jeglichem Dogma ist sein Credo allumfassend.«

Der vorliegende Band stellt erstmals in deutscher Übersetzung die zentralen Gedanken Gandhis zur Lebensform des Hinduismus und ihrer Umsetzung im Alltag vor.
Im Original erschienen unter dem Titel What is Hinduism? (National Book Trust, New Delhi).

Kommentieren