Claude Lévi-Strauss
Wir sind alle Kannibalen - Mit dem Essay »Der gemarterte Weihnachtsmann«

Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer
Leseprobe » Bestellen »


D: 16,00 €
A: 16,50 €
CH: 23,50 sFr

Erschienen: 10.04.2017
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2223, Taschenbuch, 250 Seiten
ISBN: 978-3-518-29823-7

Inhalt

Von 1989 bis 2000 hat Claude Lévi-Strauss für die Zeitung La Repubblica Artikel verfasst, in denen er Ereignisse und Tendenzen der modernen Gesellschaft kommentiert. Er setzt sich mit Themen wie Bevölkerungswachstum, Massentierhaltung sowie Organtransplantation auseinander und reflektiert das Denken Montaignes oder Comtes. Im titelgebenden Essay »Wir sind alle Kannibalen« vergleicht er den Rinderwahnsinn mit der Krankheit Kuru, die sich in Papua-Neuguinea zu Beginn des letzten Jahrhunderts durch eine Form von Kannibalismus seuchenartig verbreitete. Zusammen mit seinem legendären Essay »Der gemarterte Weihnachtsmann« erscheinen diese thematisch vielfältigen Texte erstmals in einem Band versammelt.

Im Original erschienen unter dem Titel Nous sommes tous des cannibales (Editions du Seuil).

Pressestimmen

»Dem Feldforscher Claude Lévi-Strauss kann man zusehen, wie sinnliche Anschauung zu anschaulichem Denken wird.«

Volker Breidecker, Süddeutsche Zeitung

Kommentare

»[Das Buch versammelt] Beiträge, die nicht nur aufklären, sondern auch Lust auf Denken vermitteln und dass zur Wissenschaft die Fähigkeit gehört, sich mitunter ob der Resultate doch gehörig zu wundern.«
Alexander rosenstock, ekz.bibliotheksservice GmbH, 25.07.2017

Kommentieren