Barack Obama
»Worte müssen etwas bedeuten« - Seine großen Reden

Herausgegeben von Birgit Schmitz
Leseprobe » Bestellen »


D: 10,00 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 14.01.2017
suhrkamp taschenbuch 4797, Taschenbuch, 255 Seiten
ISBN: 978-3-518-46797-8
Auch als eBook erhältlich

Barack Obamas Vermächtnis

Inhaltsverzeichnis

Es sind die Themen unserer Zeit: Klimawandel, Migration, Terrorismus, Atomwaffen, rassistische Gewalt. Es sind die Themen, die Barack Obama in acht Jahren als US-Präsident wie kein anderer Staatsmann verfolgt hat. In seinen Reden zieht er unaufgeregt und konzentriert Lehren aus einer fehlgeleiteten Politik der Vergangenheit und richtet den Blick auf die Zukunft.

Barack Obama ist aber nicht nur ein scharfsinniger Politiker, er ist einer der Menschen, die sich nicht scheuen, Mitgefühl zu zeigen, Verzweiflung und Trauer. Unvergessen seine Rede beim Begräbnis von Nelson Mandela oder seine spontane Äußerung zu dem Attentat in Orlando. Auf seinen Reden gründet sich sein Vermächtnis, Ideale auch angesichts einer schwierigen Realität nicht zu verraten.

Ergänzt wird diese Auswahl seiner wichtigsten Reden um die schon jetzt legendäre Rede seiner Frau Michelle Obama vom 13. Oktober 2016 anlässlich der frauenfeindlichen Äußerungen Donald Trumps während des Präsidentschaftswahlkampfs.

Ergänzt wird diese Auswahl seiner wichtigsten Reden um die schon jetzt legendäre Rede seiner Frau Michelle Obama vom 13. Oktober 2016 anlässlich der frauenfeindlichen Äußerungen Donald Trumps während des Präsidentschaftswahlkampfs.

Pressestimmen

»Sollte ich das richtig sehen, dann ist mit Barack Obama der vorerst letzte Politiker an der Spitze der USA gegangen, der eine nachvollziehbare Staatsräson verkörperte. Es ist dieser Einschnitt, diese historische Zäsur, die mich ehrfürchtig dieses Taschenbuch lesen lässt.

Franz Schuh, DIE ZEIT

» ... Worte müssen etwas bedeuten [ist] ein sehr lesenswertes und auch trostspendendes Buch, das auf jeder Seite zeigt, dass eine andere Welt möglich ist.«

kriminalakte-wordpress.de

»Er ist ein Mann mit Idealen, scharfsinniger Politiker und ein Mensch, der Gefühle zeigt. Das wird auch in den Reden von Barack Obama deutlich.«

Mein Samstag

Kommentieren