Jorge Semprún
Zwanzig Jahre und ein Tag - Roman

Aus dem Spanischen von Elke Wehr
Bestellen »


D: 9,90 €
A: 10,20 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 31.07.2006
suhrkamp taschenbuch 3783, Taschenbuch, 291 Seiten
ISBN: 978-3-518-45783-2

Inhalt

Jahr für Jahr hält die herrschaftliche Familie Avendaño eine seltsame Bußzeremonie ab, mit der der Erschießung des jüngsten Sohns zu Beginn des Bürgerkriegs gedacht wird. Nun, zwanzig Jahre später, soll diese Zeremonie nach dem Willen der Witwe zum letzten Mal stattfinden. Unverhohlen brechen die politischen – und erotischen – Spannungen innerhalb der Familie auf, wird der Leser hineingezogen in eine tragische Familiengeschichte, die für die Zerrissenheit eines ganzen Landes steht.

»Semprúns neuer Roman ist nicht nur eine virtuos vor- und zurückblätternde Familienchronik, sondern auch ein Roman voll knisternder Erotik und einer die Generationen verbindenden Sinnlichkeit, die mit stets neuen Wendungen bis zur letzten Seite für Überraschungen gut ist.« Badische Neueste Nachrichten
Im Original erschienen unter dem Titel Veinte años y un día (Tusquets Editores, Barcelona).

Kommentieren