Hermann Hesse
Freude am Garten

Mit farbigen Aquarellen des Dichters
Herausgegeben von Volker Michels

»Die Beschäftigung mit Erde und Pflanzen kann der Seele eine ähnliche Entlastung und Ruhe geben wie die Meditation.«

Etwa die Hälfte seines Lebens hatte Hermann Hesse einen eigenen Garten. Ähnlich wie das Malen war die Beschäftigung im Freien für ihn eine erholsame Abwechslung von der Tätigkeit am Schreibtisch. Die Gartenarbeit war seine »Zuflucht aus der Welt des Papiers«. Sie war ihm auch behilflich beim Fortspinnen von Phantasiefäden, zur Meditation und Kontemplation.

In Erzählungen, Betrachtungen und Gedichten hat Hermann Hesse über das harmonische Zusammenspiel von Zier- und Nutzpflanzen, Blumen, Sträuchern und Bäumen, ihr Werden und Vergehen im Wechsel der Jahreszeiten berichtet. Die schönsten dieser Schilderungen, von der Betrachtung »Im Garten« bis zur berühmten Verserzählung »Stunden im Garten«, sind in diesem neu illustrierten Geschenkband versammelt.


Weitere Informationen zum Buchtitel und Autor »

Rainer Maria Rilke
»Der Garten glänzt vor lauter Licht«

Herausgegeben von Arne Grafe

Der Garten, ob wild und unberührt oder von Menschenhand liebevoll gestaltet, verführte und inspirierte Rainer Maria Rilke zu zahlreichen Gedichten und Texten, in denen er Bilder schuf, die bezaubernder nicht sein könnten. Sei es das kleinste Detail oder das große Ganze, die Stille im Winter oder die flirrende Luft im Sommer, prachtvolle Blüten oder mächtige Bäumen – all die herrlichen Beobachtungen fängt der Dichter mit seiner unverwechselbaren Sprache ein. Der Garten ist für ihn immer: ein Ort voller Wunder und Frieden.

Und eine Linde ist mein Lieblingsbaum;
und alle Sommer, welche in ihr schweigen,
rühren sich wieder in den tausend Zweigen
und wachen wieder zwischen Tag und Traum.

Weitere Informationen zum Buchtitel und Autor »

Johann Wolfgang Goethe
»Der wunderbarste Ort von der Welt«

Herausgegeben von Mario Leis

Jeder Baum, jede Hecke ist ein Strauß von Blüten, und man möchte zum Maiekäfer werden, um in dem Meer von Wohlgerüchen herumschweben und alle seine Nahrung darin finden zu können.
Der Garten war für Johann Wolfgang Goethe der Inbegriff friedlicher Ruhe und freier Entfaltung. Hier konnte er den Gang der Natur beobachten, botanische Studien betreiben oder sich von der Schönheit von Blumen, Bäumen und Sträuchern inspirieren lassen: »Wollte, Gott hätte mich zum Gärtner oder Laboranten gemacht, ich könnte glücklich sein.«

Ich kann sie kaum erwarten,
Die erste Blum im Garten,
Die erste Blüt am Baum.
Sie grüßen meine Lieder,
Und kommt der Winter wieder,
Sing ich noch jenen Traum.

Weitere Informationen zum Buchtitel und Autor »

Elizabeth von Arnim
»Mein himmlisches Königreich«

Herausgegeben von Katrin Eisner

»Ich liebe meinen Garten.«

Ach, ich könnte vor Freude jauchzen und tanzen, dass der Frühling da ist! Dieses Wiedererwachen von Schönheit in meinem Garten und heller Zuversicht in meinem Herzen!

Ihr Garten machte Elizabeth von Arnim glücklich, sie frönte der herrlichen Pracht der Blüten und feierte die Sinnesfreuden der Natur. Dabei ist der Garten für sie auch eine große Spielwiese: Der grüne Daumen übernimmt die Regie, die Hände graben emsig in der Erde, es werden Rabatten bepflanzt und Beete gejätet. Genau so sehr aber schätzt sie ihn als Ruhestatt und Rückzugsort, um sich vor ungeliebten Mitmenschen, übellaunigen Ehemännern, kauzigen Bekannten und eitlen Besuchern in Sicherheit zu bringen – und sich allein der Schönheit des Lebens hinzugeben …

»Was bin ich doch für eine glückliche Frau, dass ich in einem Garten lebe, mit Büchern, Kindern, Vögeln und Blumen und reichlich Muße, all das zu genießen!«


Weitere Informationen zum Buchtitel und Autor »

Gartenglück -

Die schönsten Geschichten

»Blumen sind das Lächeln der Erde.« Ralph Waldo EmersonDurch den Garten flanieren, mal hier eine Blüte bestaunen, mal dorthin schnuppern; Ausschau halten, nach alldem, was da kreucht und fleucht; in der Nachmittagssonne im Schatten eines Baumes sitzen und die Gedanken schweifen lassen; oder den Jahreszeiten und dem Wetter trotzen und das Gärtnern zur Passion machen – der Garten ist ein Ort ungeahnter Möglichkeiten, Momente des Glücks zu erleben.

Die Vielfalt des Gartenglücks findet sich in all den wunderbaren Geschichten wieder, zu denen Autorinnen und Autoren immer wieder inspiriert werden. Die schönsten sind in diesem Band versammelt – und bescheren ein einzigartiges Garten-Lese-Vergnügen.

»Blüten und Bücher, die großen Seelentröster.« Emily Dickinson

»Vom blütenduft überwältigt zu werden ist eine lustvolle Niederlage.« Beverly Nichols

»Blumen sind das Lächeln der Erde.« Ralph Waldo Emerson

 

Weitere Informationen zum Buchtitel und Autor »

 

 
Mit farbigen Aquarellen des Dichters. Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Volker Michels

D: 8,00 €
A: 8,30 €
CH: 11,90 sFr

Erschienen: 07.03.2015
insel taschenbuch 4371
Broschur, 238 Seiten
ISBN: 978-3-458-36071-1
Auch als eBook erhältlich

Herausgegeben von Arne Grafe

D: 8,00 €
A: 8,30 €
CH: 11,90 sFr

Erschienen: 07.03.2015
insel taschenbuch 4372
Broschur, 156 Seiten
ISBN: 978-3-458-36072-8
Auch als eBook erhältlich

Herausgegeben von Mario Leis

D: 8,00 €
A: 8,30 €
CH: 11,90 sFr

Erschienen: 07.03.2015
insel taschenbuch 4373
Broschur, 183 Seiten
ISBN: 978-3-458-36073-5
Auch als eBook erhältlich

Herausgegeben von Katrin Eisner

D: 8,00 €
A: 8,30 €
CH: 11,90 sFr

Erschienen: 07.03.2015
insel taschenbuch 4374
Broschur, 159 Seiten
ISBN: 978-3-458-36074-2
Auch als eBook erhältlich

D: 8,00 €
A: 8,30 €
CH: 11,90 sFr

Erschienen: 07.03.2015
insel taschenbuch 4375
Broschur, 159 Seiten
ISBN: 978-3-458-36075-9
Auch als eBook erhältlich