Volker Reiche:
Snirks Café - Das Voodoohuhn von Curaçao

Vom 11. Februar bis 11. Juli 2014 konnten die Leser des Feuilletons der Frankfurter Allgemeinen Zeitung die Comic-Abenteuer des ehemaligen Surflehrers, Philosophiestudenten und gescheiterten Wollstübchenbetreibers Kilian Fischer in 77 Folgen miterleben. Eine tolle Firma will er gründen, die vom Power-Coaching bis zur Zukunftsforschung alles bieten soll. Einen Namen hat er schon dafür: Snirks Café. Leider nicht viel mehr, vor allem fehlt 's an Geld. Opa soll zahlen! Doch der will erst einmal wissen, wie viele Enkel er hat, denn Papa Fischer ist in der Karibik verschollen und hat vielleicht 'ne neue Braut und Kinderchen. Und so reist Firmengründer Snirk zur karibischen Insel Curaçao mit einem klaren Suchauftrag, nicht ahnend, dass letztlich nur Voodoohuhn Martina helfen kann, und ihm die Fußball-WM 2014 zu tüchtigen Einnahmen verhelfen wird.

Andreas Platthaus, Redakteur des Feuilletons der F.A.Z. und dort verantwortlich für den täglichen Comic, teilt uns in seinem ausführlichen Nachwort In 77 Folgen um die Welt alles Wissenswerte über Snirks Café und seinen Zeichner mit.

Die wunderbare Sommer-Comic-Erzählung von Volker Reiche (Strizz) über einen liebenswerten jungen Mann mit vielen Ideen, einen grantigen Opa, eine zauberhafte Gesangslehrerin, einen verschollenen Papa, ein karibisches Voodoohuhn mit erstaunlichen Talenten und die Fußball-WM 2014. Und nicht zuletzt über einen dicken Mann, der lieber zeichnet als redet.

 

 

Volker Reiche


© I. Arndt-Reiche
  Volker Reiche, geboren 1944 in Belzig, lebt als freier Comiczeichner und Maler in Königstein/Taunus. Von 1985 bis 2006 zeichnete er die Serie Mecki für die Programmzeitschrift Hörzu, von 2002 bis 2010 den Comic-Strip Strizz für die F.A.Z. Zahlreiche Comicpublikationen, darunter sämtliche Folgen von Strizz in acht Bänden.

Pressestimmen zu Snirks Café

»Reiche kann mit Werten jonglieren, dass man einfach lächeln muss.«

Thomas Klingenmaier, Stuttgarter Zeitung

»Eine liebevoll gezeichnete Geschichte voller schräger Details und aktueller Anspielungen.«

Valeria Heintges, St. Galler Tagblatt

»Die Produktivität von Volker Reiche bleibt erstaunlich ... Auf sehr lustigen farbigen 77 Seiten ... erzählt Volker Reiche wie sich die Familie Fischer mit Hilfe des Voodoohuhns Martina wiederfindet.«

highlightzone.de

Nachrichten über Volker Reiche

 
Herausgegeben und mit einem Nachwort von Andreas Platthaus

D: 14,00 €
A: 14,40 €
CH: 20,90 sFr

Erschienen: 20.10.2014
suhrkamp taschenbuch 4586
Klappenbroschur, 110 Seiten
ISBN: 978-3-518-46586-8

Herausgeber

Andreas Platthaus