Alexander Kluge: Wer sich traut, reißt die Kälte vom Pferd

Filmausschnitt aus Alexander Kluges »Wer sich traut, reißt die Kälte vom Pferd - Landschaften mit Eis und Schnee.«
ca. 180 Minuten. Farbe und Schwarzweiß, 96 Seiten Booklet

Am 26. Mai 1967 schreibt Theodor W. Adorno an Alexander Kluge: »Lieber Axel, […] es ist mir aus Tausend Gründen unendlich daran gelegen, Dich bald zu sehen, auch um wegen der Idee eines Films über die Kälte mit Dir zu sprechen …« Diesen Plan Adornos, einen Film zu machen über den Kältestrom, der unsere Welt beherrscht, greift Kluge nun 43 Jahre später auf – mit dreißig Geschichten und dreißig Kurzfilmen in der filmedition suhrkamp. Unterstützt wird er dabei in bewährter Manier von Durs Grünbein, Werner Herzog, Helmut Lachenmann, Helge Schneider, dem russischen Polarforscher Artur Tschilingarow (jenem »Helden der Sowjetunion«, der 2007 am Nordpol eine russische Flagge aus Titan in den Meeresgrund rammte), Peter Weibel und vielen anderen.

Diese DVD jetzt zum Preis von 24,90 € kaufen »

Nachrichten