Daniel Galera präsentiert seinen Roman »Flut«

Sein Vater erschießt sich, und was ihm bleibt, sind der alte Schäferhund und eine vage Sehnsucht nach Läuterung. Mit lichter, hypnotisierender Kraft erzählt Flut die epische Geschichte einer Suche über drei Generationen, die an die Grenzen des Menschenmöglichen führt.

»Die wichtigste Stimme der heutigen brasilianischen Literatur.« O Globo

Nachrichten

Weitere Mediatheksbeiträge

Personen zum Mediatheksbeitrag:

Titel zum Mediatheksbeitrag:

 

Themen zum Mediatheksbeitrag:

Reihen zum Mediatheksbeitrag: