Interview mit Christoph Hein zu »Weiskerns Nachlass«

Sie benötigen den Flash-Player, um unsere Mediatheksbeiträge betrachten zu können.
Flash Player

Ausschnitt aus dem Interview mit Christoph Hein zu seinen neuen Roman Weiskerns Nachlass

Christoph Hein hat mit Rüdiger Stolzenburg eine Figur geschaffen, in der sich prototypisch die Gefährdungen unserer Gesellschaft und unserer Zivilisation am Ende des ersten Jahrzehnts des dritten Jahrtausends spiegeln. Christoph Hein ist damit der aktuelle, realistische, literarisch durchgeformte Gesellschaftsroman gelungen.

(Den ganzen Beitrag finden Sie unter www.zeitzeugen-tv.com)

Nachrichten

Weitere Mediatheksbeiträge

Personen zum Mediatheksbeitrag:

Reihen zum Mediatheksbeitrag: