Isabel Allende über »Mayas Tagebuch«

Mayas Tagebuch erzählt von einer gezeichneten jungen Frau, die die unermesslichen Schönheiten des Lebens neu entdeckt und wieder zu verlieren droht. Ein unverwechselbarer Allende-Roman: bewegend, spannend und mit warmherzigem Humor geschrieben.

Eine Leseprobe finden Sie hier.

Zur Isabel Allende-Sonderseite »

Nachrichten

Personen zum Mediatheksbeitrag:

Reihen zum Mediatheksbeitrag: