Alexander Kluge erhält Adorno-Preis

09.09.2009

Am 11. September wird Alexander Kluge der Adorno-Preis 2009 verliehen. Kluge sei »ein Meister der Grenzgänge zwischen verschiedenen Genres« und seine Filme, Drehbücher, Sachbücher und literarischen Werke zeugten »von einer schier unstillbaren intellektuellen Neugierde und unversiegbaren Kreativität«, heißt es in der Begründung der Jury. Der mit 50.000 Euro dotierte und alle drei Jahre verliehene Theodor-W.-Adorno-Preis wird Alexander Kluge am 11. September, dem Geburtstag Adornos, in der Frankfurter Paulskirche überreicht. Die Laudatio hält Friedrich Kittler.
Am Donnerstag Abend, den 10. September, präsentiert Alexander Kluge im Deutschen Filmmuseum Frankfurt  »Nachrichten vom Tausendfüssler«, Kurz- und Minuten-Filme, die seinen neuen Essayband »Das Labyrinth der zärtlichen Kraft. 166 Liebesgeschichten«, der Ende September erscheint, begleiten. Beginn: 20 Uhr
www.kluge-alexander.de
www.deutschesfilmmuseum.de