Anhaltender Applaus anlässlich der Uraufführung von Mitwisser von Enis Maci am Schauspielhaus Wien

04.04.2018

»Macis Drama korrespondiert mit der ältesten Analyseform der Welt: dem Chorgedicht ... - Der fünfköpfige Chor (Regie: Pedro Martins Beja) ist jedenfalls mit viel Verve bei der ... Sache.«

Der Standard

 

»Enis Maci bindet in Mitwisser antike Tragödie mit aktuellen Kriminalfällen zusammen ... Die Produktion rundet sich alsbald zu einem sehenswerten Abend, der das jüngere Publikum – und Ältere, die modernes Theater mögen – interessieren könnte, weil hier eben Bildung und Aktualität … auf theaterwirksame Weise zusammengefügt werden.«

Die Presse

 

»Ein brillanter, unverschämt überfordernder Text über Schuld, Gewalt und Rache, über Drogenparties und Ehrenmorde, der vom Ästchen aufs Stöckchen kommt oder, in der Sprache des Web 2.0, von einem offenen Tab zum nächsten. ... Anders als viele zeitgenössischen Dramatiker und Dramatikerinnen verfügt sie über das Talent, den Wahnsinn unserer digitalen Gegenwart in eine Bühnensprache zu überführen.«

nachtkritik

Personen zur Newsmeldung