Bayerischer Buchpreis 2014

21.10.2014

Thomas Kapielski ist mit Je dickens, destojewski – ein Volumenroman für den Bayerischen Buchpreis 2014 in der Kategorie Belletristik nominiert.

Die diesjährige Jury bestehend aus Denis Scheck, Franziska Augstein und Carolin Emcke wird in einer öffentlichen Jurysitzung am 27. November über die Bücher diskutieren und in den beiden Kategorien Belletristik und Sachbuch jeweils einen Preisträger ermitteln.

Dotiert ist der Bayerische Buchpreis jeweils mit 10.000 Euro. Nominierte Autoren, die nicht ausgezeichnet werden, erhalten 2.000 Euro. Die Preisverleihung findet während des Literaturfests München in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt.

Personen zur Newsmeldung

Titel zur Newsmeldung