Bayerischer Buchpreis 2017 an Andreas Reckwitz

07.11.2017

Andreas Reckwitz erhält für sein Buch Die Gesellschaft der Singularitäten den mit 10.000 Euro dotierten Bayerischen Buchpreis 2017 in der Kategorie Sachbuch.

In der Begründung der Jury heißt es: »Andreas Reckwitz liefert uns einen wertvollen, originellen Schlüssel für das Verständnis unserer spätmodernen Existenz. Seit langem war Soziologie nicht mehr so aufregend.«

Der Jury gehören die Autorin und Kritikerin Thea Dorn, die Journalistin und leitende Redakteurin bei Deutschlandfunk Kultur Dr. Svenja Flaßpöhler und der Kulturredakteur des Bayerischen Rundfunks Knut Cordsen an.
Der Bayerische Buchpreis 2017 wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern veranstaltet und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert. Medienpartner sind der Bayerische Rundfunk und DIE ZEIT, Förderer sind das PS-Sparen der bayerischen Sparkassen, Media Control und der Verein zur Leseförderung.

Personen zur Newsmeldung

Themen zur Newsmeldung

Reihen zur Newsmeldung

Weiterführende Links