Bonds Stücke feiern neue Erfolge in London

30.04.2012

»Edward Bond hat die Zukunft vorausgesagt und diese Zukunft funktioniert nicht. Vielleicht ist es keine Überraschung, dass einer unserer größten lebenden Dramatiker derzeit wieder in Mode ist«, so Lyn Gardner in einem Artikel im Guardian im April 2012.

Saved, das im vergangenen Herbst 47 Jahre nach seiner Uraufführung am Lyric Hammersmith neu inszeniert wurde, hat die Kritik berührt und begeistert. Es sei ein Stück von »tiefgreifender, beunruhigender Kraft«, schreibt der Evening Standard. Und Michael Billington entwickelt im Guardian den Gedanken, es sei verstörend, wie Gewalt in jeder Szene zum Ausdruck komme. Allerdings sei es Gewalt als eine soziale Deformation, die nach einer Korrektur schreie. An den Erfolg von Saved anknüpfend, folgt im Mai die Premiere von Bonds The Chair Plays (The Under Room, Have I None und Chair) am Lyric Hammersmith. Das Young Vic zeigte Bingo Anfang des Jahres ebenfalls mit großem Erfolg.

In einem seiner seltenen Interviews » blickte Edward Bond zurück auf 50 Jahre dramatisches Schreiben und mehr als 50 Theaterstücke. 

Der Balanceakt und Coffee sind noch frei zur deutschsprachigen Erstaufführung.

Personen zur Newsmeldung