Brecht-Wettbewerb 2013/14

03.11.2014

Die Theater-AG des Max-Planck-Gymnasiums Karlsruhe hat mit ihrer Produktion von Brechts Szenenfolge FURCHT UND ELEND DES DRITTEN REICHES den Bertolt-Brecht-Jugendtheater-Wettbewerb 2013/2014 gewonnen. Die Jury (die Theaterwissenschaftlerin Prof. Dr. Christel Hoffmann, der Theaterautor Martin Heckmanns, der Dramaturg Dietmar Böck vom Berliner Ensemble und Frank Kroll von Suhrkamp Theater & Medien) wählte die Karlsruher Inszenierung aus 18 teilnehmenden Produktionen aus - darunter zwei türkische Produktionen in deutscher Sprache. Eine Vorstellung der ausgezeichneten Inszenierung wird am 7. Dezember 2014 im Berliner Ensemble zu sehen sein. Der Preis wurde vom Suhrkamp Verlag, dem Bund deutscher Amateurtheater (BDAT) und dem Berliner Ensemble gemeinsam ausgeschrieben und würdigt innovative Auseinandersetzungen mit Werken des großen Theaterautors im Schul- und Amateurbereich.

Personen zur Newsmeldung