Bruno Latour erhält den Holberg-Preis 2013

14.03.2013

Der französische Soziologe und Wissenschaftstheoretiker Bruno Latour erhält den mit 610 000 Euro dotierten Holberg-Preis 2013. In der Begründung der Jury heißt es: »Bruno Latour hat eine ambitionierte Analyse sowie Reinterpretation der Moderne vorgelegt und dabei zahlreiche zentrale Begriffe und Unterscheidungen wie die zwischen Vormoderne und Moderne, Natur und Gesellschaft, menschlich und nichtmenschlich in Frage gestellt. Sein Werk hat international und über die Fachgrenzen in Wissenschaftsgeschichte, Kunstgeschichte, Geschichte, Philosophie, Anthropologie, Geographie, Literatur und Recht gewirkt.«